Cart:

0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Willkommen in unserem Online Shop!

  • 022 24 - 123 130

Schutzklassen von Atemschutzmasken

Die Schutzklassen der Atemschutzmasken richten sich nach dem MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatz Konzentration). Dieser Wert entspricht der Konzentration am Arbeitsplatz, dem ein Arbeitnehmer ausgesetzt werden kann, ohne eine gesundheitliche Beeinträchtigung zu erleiden.


FFP Klassen und MAK Werte Liste



Atemschutzmaske FFP1: bis zum 4-fachen MAK-Wert

Atemschutzmaske FFP2: bis zum 10-fachen MAK-Wert

Atemschutzmaske FFP3: bis zum 30-fachen MAK-Wert



Das Ausatemventil bei Atemschutzmasken erleichtert das Ausatmen und senkt die Temperatur in der Maske ab und verhindert dadurch eine Belagbildung und Feuchtigkeit.

NEU: Atemschutzmasken nach EN 149:2001 haben weichere Nasenabdichtungen aus feuchtigkeitsabweisendem Material. Dadurch erreicht man eine verbesserte Nasenpassform und verhindert eine Belagbildung auf einer Schutzbrille oder Brille. 


Einsatz von Atemschutzmasken

 

Atemschutzmaske FFP1:
Schutz gegen grobe, gesundheitsgefährdende, trockene Partikel und Aerosole, z. B. Holzschleifstaub, Quarzstaub, gröbere Allergene, Pollen

Atemschutzmaske FFP2:
Schutz gegen gesundheitsgefährdende , trockene Partikel und Aerosole, z. B. Metallstaub, Mineralfaserstaub, Polierstaub, Baustellenstaub

Atemschutzmaske FFP3:
Schutz gegen sehr kleine gesundheitsgefährdende, trockene Partikel und Aerosole, z. B. Chemieindustrie, Bakterien, Viren, einfacher radioaktiver Staub

Die Atemschutzmaske FFP3 wird vom Robert Koch Institut im Pandemiefall empfohlen.

4 Artikel

Gitter  Liste 

4 Artikel

Gitter  Liste